Winmau Blade 6 Dartscheibe: Das sind die Stärken des neuen Dartboards

Die Blade Dartboards von Winmau haben sich in der Welt des Dartsports fast schon einen Legendenstatus erarbeitet. Die Boards gelten als hochwertig und besonders langlebig. Das führte über die Jahre dazu, dass in vielen Wohnzimmern eine Winmau Blade hängt – und auch auf so einigen Bühnen, auf denen die Profis um Titel spielen. Nun ist mit der Winmau Blade 6 die sechste Generation der Erfolgsreihe auf den Markt gekommen. Im Folgenden erhältst Du eine Produktbeschreibung und erfährst, welche Stärken und Neuheiten das brandneue Dartboard – und dessen Varianten – mit sich bringen.

Was zeichnet das Winmau Blade 6 aus?

Zunächst muss geklärt werden, dass es sich bei dem Dartboard um ein Board für das Steeldart handelt. Es handelt sich um ein Naturprodukt, was gerade in heutigen Zeiten, in denen Nachhaltigkeit einen immer höheren Stellenwert einnimmt, einen modernen Stil verkörpert. Daher sind Einschlüsse, klein farbliche Abweichungen und Unregelmäßigkeiten möglich. Das tut der Qualität keinen Abbruch und stört auch die Steeldarts nicht dabei, ins Board einzudringen und in diesem stecken zu bleiben. Gleiches gilt für die charakteristischen „Risse“, die sich auf der Oberfläche des Dartboards abzeichnen.

Diese Eigenschaften eines Naturprodukts führen dazu, dass jedes Board der Winmau Blade Serie ein Unikat ist – keines sieht genau so aus wie ein anderes. Außerdem ermöglichen die Naturprodukte ein langlebiges Board. Die Sisalfasern, welche sich über die komplette Oberfläche des Boards erstrecken, sind hochwertig und werden durch das Winmau’s „Density Control“ fest verpresst. Das garantiert eine gute Zuverlässigkeit und Haltbarkeit des Boards – egal wie häufig und lange Du trainierst.

Das neue Modell der Serie ist in den Standard-Maßen gehalten, welche auch bei Turnieren verwendet werden. Der Durchmesser beträgt 45 Zentimeter. Der Zahlenring ist klassisches gehalten, wie es auch bei den Vorgängern der Fall ist. Nicht neu, aber äußerst effektiv ist auch das System „Rota-Lock“. Es besteht aus nievelierbaren Stellrädern, wodurch das Dartboard der Blade-Reihe auch an unebenen Wänden ideal aufgehängt und justiert werden kann. Ein wackelndes Dartboard gehört der Vergangenheit an. Auch das Drehen des Boards ist deutlich einfacher. Du solltest dein Dartboard alle paar Wochen drehen, damit die Felder gleichmäßig bespielt werden.

All das kennt man von einer Winmau Dartscheibe. Es gibt auch wenig Grund in diesen Bereichen etwas zu verändern, da sich die Boards der Winmau Blade-Serie über die Jahre bewährt haben. Es gibt aber auch einige Unterschiede und Verbesserungen, welches das Blade 6 von seinen Vorgängern unterscheidet – und weswegen sich ein Upgrade lohnen kann.

Unterschiede zur Winmau Blade 5

Falls Du eine Winmau Blade 5, oder ein anderes Board der Serie bespielst, dann stellt sich für die die Frage, ob sich ein Upgrade auf die neue Version lohnt. (Hier gehts zum Winmau Blade 5 Test). Und wenn Du noch keine Winmau Blade hast, dann stellt sich für dich die Frage, ob Du auf die etwas günstigere 5er, oder die neue 6er setzen solltest.

Wichtig dazu: Der wohl größte Unterschied, den die 6er mit sich bringt, ist ein schärferer Winkel an der Unterseite der so genannten Spinne. Dabei handelt es um die Drähte, welche die einzelnen Felder voneinander abgrenzen. Bei dem Winmau Blade 6 ist die Spinne in einem Winkel von 60° gehalten – ein sehr scharfer Winkel. Durch diesen werden die Sisalfasern rund um die Double- und Triple-Felder und das Bullseye nicht so stark komprimiert, wodurch eine bessere Spielbarkeit realisiert werden kann.

WINMAU Blade 6 Professional Bristle Klassische Dartboard
  • Sixth Generation Blade Technology
  • Density Control
  • Hi Visibility Sisal
  • Rota-Lock

Was die neue Version deutlich von der Winmau Blade 5 unterscheidet: Die Spinne ist ultra-dünn gehalten. Die Verdrahtung ist rund 25 Prozent dünner, als dies bei den meisten anderen Dartboards der Fall ist. Bei der 5er Variante war sie rund 9 Prozent dünner. Die Folge: Die wichtigen Felder und Scoring Flächen sind größer und deine Trefferquote steigt. Außerdem wird das Risiko für die ungeliebten Bouncer deutlich verringert. Diese Faktoren sind beim Dartsport sehr wichtig. Daher lohnt es sich durchaus, in die Blade 6 zu investieren, wenn Du noch keine Winmau Blade an der Wand hast. Falls Du noch die Blade 5 bespielst, dann könntest Du dann auf die Blade 6 aufrüsten, wenn deine Scheibe schon etwas überspielt ist. Wenn die Felder deines Boards arg mitgenommen sind, dann solltest Du nämlich auf ein neues setzen – und dann wäre der Kauf einer Blade 6 sinnvoll. Es wird dann spannend, wie Du die Unterschiede rund um die Scoring-Felder und Drähte wahrnimmst.

Welche Variante der Blade 6 macht Sinn?

Die Winmau Blade 6 ist in drei verschiedenen Variationen erhältlich. Neben der klassischen Variante, gibt es auch die DualCore und die TripleCore Edition. Die großen Unterschiede: Bei der DualCore Scheibe sind die Sisalfasern in zwei Schichten verarbeitet. Die äußere Schicht ist weich und erleichtert das Eindringen des Darts. Die innere Schicht ist fester und sorgt für einen guten Halt des Pfeils.

WINMAU Blade 6 Dual Core Professional Bristle Klassische Dartboard
  • Sixth Generation Blade Technology
  • Density Control
  • Dual Core
  • Hi Visibility Sisal
  • Rota-Lock

Bei der TripleCore sind sogar drei Schichten bei der Verarbeitung verwendet worden. Die Oberfläche ist hierbei etwas besser lesbar und fällt mit weniger Unregelmäßigkeiten, wie bei der klassischen Variante auf. Hinzukommt die dritte Schicht mit Sisal, das mit Carbon verstärkt wird. Dadurch wird die Haltbarkeit noch einmal deutlich erhöht – eine bessere Oberfläche ist auf dem Markt nicht zu finden. Auch einzigartig bei dem Board Winmau Blade 6 TripleCore: Die Rückseite ist in Carbon-Optik gehalten und wirkt modern.

WINMAU Blade 6 Triple Core Carbon Professional Bristle Klassische Dartboard
  • Sixth Generation Blade Technology
  • Density Control and Triple Core Carbon
  • Hi Visibility Sisal
  • Laser Cut Number Ring
  • Includes Rota-Lock and Spirit Level

Unser Tipp: Für Vielspieler lohnt sich ein Upgrade auf die DualCore oder TripleCore, die etwas teurer sind, auf jeden Fall. Wenn Du viel auf die Scheibe wirfst, wirst Du den Unterschied schnell realisieren.

Vorteile der Winmau Blade 6

Das neue Modell der Serie Blade ist äußerst attraktiv für jeden Dart-Fan. Die Neuheiten rund um die Spinne sind nützlich und sorgen dafür, dass sich das Board von anderen abhebt und eine Weiterentwicklung der Blade-Reihe darstellt. Schwächen sind angepasst und verbessert worden und die Qualität spricht eine klare Sprache. Im Folgenden haben wir dir die größten Vorteile des neuen Dartboards von Winmau zusammengefasst.

– Qualität: Hochwertiges Material mit afrikanischen Sisalfasern.
– Außergewöhnlich: Dünne Verdrahtung der Spinne ist eine Alleinstellungsmerkmal: Anzahl der Bouncer wird reduziert.
– Ein echter Klassiker: Das Dartboard von Winmau ist in Turniermaßen gehalten und mit einem traditionellen Zahlenring ausgestattet.
– Verlässlich: Die sechste Variante der Blade-Reihe ist ein verlässliches Dartboard – das haben auch die Vorgänger schon gezeigt. Auch Hersteller Winmau steht für eine verlässliche Qualität.
– Rota-Lock: Das Board kann ohne Probleme auch an unebenen Wänden angebracht werden. Das System ist zwar nicht neu, aber hat sich dadurch bereits bewähren können.
– Verschiedene Ausführungen: Du kannst eine Variante der Winmau Blade wählen, die deinen Anforderungen entspricht.

Das komplette Sortiment findet ihr günstig bei McDart – hier gehts zum Angebot*!

Sharing is caring!

Veröffentlicht in Dartscheiben.