Anordnung der Zahlen auf der Dartscheibe

Viele Fragen sich, warum sind die Zahlen auf der Dartscheibe so angeordnet wie sie jetzt sind. Wer es nun genau erfunden hat – ob Brian Gamlin oder doch Thomas William Buckle – ist schlussendlich auch egal. (mehr Darts Geschichte findet ihr hier).

Wichtig ist, warum die Felder und Zahlen so angeordnet sind, wie man sie heute auf jeder Dartscheibe vorfindet.

Eine der wichtigsten Grundlagen in der Anordnung der Zahlen ist, dass die Chance für Zufallstreffer reduziert werden sollte. Das heißt, wenn ich auf die Triple 20 ziele, diese aber aufgrund von Unvermögen verfehle, nicht gleich die Triple 19 treffen, sondern die Triple 1 oder 5. Somit werden die Spieler belohnt, die wirklich etwas drauf haben und die Spieler bestraft, die nicht ordentlich trainiert haben.

 

Dartscheibe Anordnung der Zahlen

 

 

Und dies zieht sich durch das ganze Dartboard. Neben der 19 sind die Zahlen 7 und 3. Neben der 18 liegen die Zahlen 1 und 4.

Trotz der bis dato guten Anordnung der Zahlen, gab es einen Mathematiker, der das ganze System ein mal durchleuchtet hat, um eine noch bessere / fairere Anordnung zu finden.

Als kleinen Tipp für Anfänger:

Versucht euch etwas mehr auf die linke Seite der Dartscheibe zu konzentrieren. Hier findet ihr die höheren Zahlen vor. Hier trifft man dann anstatt der 1 die 5.

Und er fand sie natürlich auch. Herausgekommen ist keine gänzlich neue Dartscheibe. Aber etwas optimiert. Hier könnte man durchaus mal einen Versuch wagen und schauen, wie sich so eine Dartscheibe im Profisport etabliert.

Bei den Kollegen von Darts1 kann man das Ganze noch mal auf Deutsch lesen ODER ABER man lässt es einfach so wie es bislang war. Es hat ja seit über einem Jahrhundert gut funktioniert. Tradition ist zwar nicht immer perfekt aber doch manchmal ganz schön und auch beeindruckend.