Darts für Kinder – Welche Dartscheibe für Kinder ist die Richtige?

Ist auch ihr Kind am Darts spielen interessiert? Oder spielt gar ein Elternteil regelmäßig Darts, so dass die Kleinen mitspielen wollen? Ich habe einige der Wichtigsten Punkte und Fragen in Bezug auf Darts spielen für Kinder und welche Dartscheibe für Kinder geeignet ist, zusammengetragen.

 

Land-Haus-Shop Dartscheibe 36 cm mit Klettband, Bälle, Pfeile
Spieleranzahl
unbegrenzt
Spiele / Varianten
unbegrenzt
inkl. Dartpfeilen
Ja, 2 Pfeile und 2 Klett-Bälle
Material
Kunststoff
Durchmesser
36 cm
Gewicht
50 g
Feldreihen (Double/Triple)
-
Preis
11,95€
 
Zuletzt aktualisiert am
01.11.2017 08:35
bei Amazon ansehen Produktdetails
Magnet-Dart
Spieleranzahl
unbegrenzt
Spiele / Varianten
unbegrenzt
inkl. Dartpfeilen
6 Wurfpfeile
Material
Kunststoff
Durchmesser
40 cm
Gewicht
699 g
Feldreihen (Double/Triple)
-
Preis
17,33€
 
Zuletzt aktualisiert am
01.11.2017 08:35
bei Amazon ansehen Produktdetails
Carromco ORCA-301 E-Darts
Spieleranzahl
1-8
Spiele / Varianten
16 Spiele / 125 Varianten
inkl. Dartpfeilen
Ja, 6 Softdarts + Ersatzspitzen
Material
Kunststoff
Durchmesser
34 cm
Gewicht
1,4 kg
Feldreihen (Double/Triple)
3 Loch
Preis
31,82€
Sie sparen: 18.13€ (36%)
 
Zuletzt aktualisiert am
01.11.2017 08:35
bei Amazon ansehen Produktdetails
Winmau Blade 5 Dartboard
Spieleranzahl
unbegrenzt
Spiele / Varianten
unbegrenzt
inkl. Dartpfeilen
Nein
Material
Sisal
Durchmesser
45 cm
Gewicht
4.5 kg
Feldreihen (Double/Triple)
-
Preis
44,90€
 
Zuletzt aktualisiert am
01.11.2017 08:35
bei Amazon ansehen Produktdetails
Abbildung
Modell Land-Haus-Shop Dartscheibe 36 cm mit Klettband, Bälle, Pfeile Magnet-Dart Carromco ORCA-301 E-Darts Winmau Blade 5 Dartboard
Spieleranzahl
unbegrenzt unbegrenzt 1-8 unbegrenzt
Spiele / Varianten
unbegrenzt unbegrenzt 16 Spiele / 125 Varianten unbegrenzt
inkl. Dartpfeilen
Ja, 2 Pfeile und 2 Klett-Bälle 6 Wurfpfeile Ja, 6 Softdarts + Ersatzspitzen Nein
Material
Kunststoff Kunststoff Kunststoff Sisal
Durchmesser
ca. 36 cm ca. 40 cm ca. 34 cm ca. 45 cm
Gewicht
ca. 50 g ca. 699 g ca. 1,4 kg ca. 4.5 kg
Feldreihen (Double/Triple)
-
-
3 Loch
-
Preis
11,95€
 
Zuletzt aktualisiert am
01.11.2017 08:35
17,33€
 
Zuletzt aktualisiert am
01.11.2017 08:35
31,82€
Sie sparen: 18.13€ (36%)
 
Zuletzt aktualisiert am
01.11.2017 08:35
44,90€
 
Zuletzt aktualisiert am
01.11.2017 08:35
bei Amazon ansehen Produktdetails bei Amazon ansehen Produktdetails bei Amazon ansehen Produktdetails bei Amazon ansehen Produktdetails

 

Ab welchem Alter macht Darts spielen für Kinder Sinn?

Ein genaues Alter kann man hier gar nicht angeben. Natürlich sollte das Kind den Dartpfeil halten können und auch wissen, dass man auf die Dartscheibe werfen sollte. Somit kann man manchen Kinder sicher schon ab 5 Jahren und unter Aufsicht zutrauen, dass sie gezielt auf eine Soft Dartscheibe werfen können. Wichtig ist aber immer, dass es dem Kind auch Spaß macht und nicht, dass es dazu „gezwungen“ wird, nur weil es der Mutter oder dem Vater so gut gefällt.

 

Benötigt man eine spezielle Dartscheibe für Kinder?

Grundsätzlich kann man das verneinen. Alle im Handel erhältlichen Dartscheiben könnten auch von Kindern genutzt werden.

Sehr kindgerechete Varianten wären natürlich s.g. Klettdarts oder *Magnet-Dartscheiben*. Hier können Kinder spielend das zielen erlernen, ohne das sie sich an den Dartspitzen verletzen können. Somit kann dies auch mal gerne ohne Aufsicht eines Erwachsenen gespielt werden.

Soll es doch das etwas bessere Dartboard werden, kann und sollte auf die Varianten der „Erwachsenen“ zugegriffen werden. Ein elektronisches Dartboard oder eine Steel Dartscheibe extra für Kinder sind mir auch nicht bekannt. Falls dem doch so ist, schreibt mir gerne eine Nachricht, so dass ich es hier ergänzen kann.

 

Die entscheidende Frage ist nun: Steel Darts oder elektronisches (Soft) Darts für Kinder?

Für mich habe ich da eine klare Grundregel. Bis ca. 10 Jahren macht es schon Sinn, dass man eher auf eine elektronische Dartscheibe wirft. Hier sind die Spitzen einfach nicht so gefährlich, dass man sich damit ernsthaft verletzen könnte – außer natürlich man steckt sich das Ding ins Auge. Wenn z.B. mal ein Soft Dartpfeil auf den Fuß oder Boden fällt, dann wird es hier keine gefährlichen Verletzungen geben. Auch kann sich niemand damit ernsthaft in die Hand stechen. 

So kann man Kinder in dem Alter auch einfach unbeaufsichtigt und ohne große Sorge Darts spielen lassen.  Ein weiterer Vorteil ist natürlich auch, dass bestimmte Spielarten ausgewählt werden können, die Punkte automatisch gezählt werde und es somit zu weniger Streitpunkten kommen sollte.

Der offensichtliche Vorteil des automatischen Punkte zählen fördert aber leider nicht das Kopfrechnen. Hier findet man in Dartforen immer wieder Berichte von Spielern, denen Mathe in der Schule deutlich leichter gefallen ist, weil sie die Punkte selbst zählen mussten.

Kommen wir somit nun zum Steel bzw. klassischen Darts für Kinder. Der große Nachteil ist einfach, dass Steel Darts mit sehr spitzen Dartpfeilen gespielt wird. Man kann auch mit Softdartpfeilen auf ein Sisal Dartboard werfen, dies hinterlässt aber meist größere Löcher, welche sich nicht so einfach wieder von alleine schließen. Die Verletzungsgefahr bei Steeldarts ist somit deutlich höher, falls es keine Softdart-Pfeile sein sollen.

 

Wie kann man diese Gefahren nun minimieren, falls man keine Lust auf elektronisches Darts hat?

Für Kinder bis 10 Jahren sollte man einfach als Elternteil dabei sein und alles unter Aufsicht machen. Natürlich kann hier auch mal ein Pfeil blöd herunterfallen – aber man ist dabei und kann aufpassen bzw. reagieren. Somit kann man dem Kind die Dartpfeile anreichen, so dass es nicht immer mehrere Pfeile gleichzeitig in der Hand halten muss. Auch kann man die Dartpfeile zusammen aus dem Dartboard herausziehen.

Und was zusätzlich sehr positiv ist: Man verbringt eine tolle gemeinsame Zeit mit seinem Kind und kann hier sogar noch die mathematischen Fähigkeiten verbessern.

Wenn man sich dies nun mehrere Monate angeschaut hat, das Kind weiterhin motiviert ist und vllt. Richtung 12 Jahre geht, so finde ich, dass man die Beaufsichtigung etwas reduzieren kann. Zudem stellt man dann auch sicher fest, ob es nicht Sinn macht, einem Verein beizutreten, falls dies noch nicht geschehen ist.

Wie ihr merkt, ist es gar nicht so einfach sich für eine Variante zu entscheiden. Meist ist es zu Beginn einfacher, sich eine günstigere elektronische Dartscheibe kaufen. Hier sind immer auch ein paar Pfeile dabei und das Zählen etc. läuft automatisch ab.

Wenn man merkt, dass die Motivation des Kindes da ist und es regelmäßig spielt, sollte man über ein Steel Dartboard nachdenken. Gerade das Wurfgefühl ist meiner Meinung nach doch besser und man lernt ganz schnell das Kopfrechnen. Hier sollte man beim Kauf darauf achten, dass es 1. ein gutes Dartboard ist (siehe hier im Vergleich z.B. das Winmau Pro SFB) und 2. dass es gute aber nicht zu schwere Pfeile sind. Ein gutes Gewicht ist hier so um die 20-22 Gramm.

 

Welcher Abstand und Höhe zur Dartscheibe für Kinder ist richtig?

Gerade für Kinder unter 10 Jahren empfehle ich, dass man die Dartscheibe von der Höhe und Entfernung etwas anpasst. Ein gute Regel ist es, den Abstand um ca. 1/3 vom Turnierstandard zu reduzieren. Das heißt dann, dass der Abstand zur Dartscheibe bei 1,57m liegt und die Höhe gemessen vom Bullseye bei 1,14m ist.

Man muss sich einfach vorstellen, dass es sonst so wirkt, als wirft man als Erwachsener auf eine Dartscheibe in 4-5 Metern Höhe. Auch können die Kinder dann ihre Pfeile ohne einen Hocker selber herausziehen.

Ab ca. 10 Jahren kann man dann aber schon zu den Standardmaßen übergehen und unter die Scheibe einen standfesten Hocker stellen. Somit kommen die Kinder sicher an die Dartpfeile – auch ohne Hilfe. Auch lernen sie dann gleich das richtige Gefühl für den Wurf.

 

Tipps für den Anfang!

Hier noch ein paar Tipps, wenn ihr Kind gerade mit dem Darts anfängt:

  • Erklären sie, dass es versuchen soll auf die Mitte zu zielen. So bekommt ihr Kind ein Gefühl für die Entfernung und Wurfstärke und es kommt zu viel weniger Misserfolgen. Die Dartscheibe wird somit öfter getroffen.

  • Zeigen sie ihrem Kind, wie sie selber werfen und wie sie sich vor die Dartscheibe stellen (hier nochmal die richtige Fuß und Wurfposition). ABER verhindern sie nicht den natürlichen Spieltrieb mit Regeln, sondern lassen sie ihr Kind einfach erst mal werfen und Spaß haben. Irgendwann wird die Frage nach Hilfe und Tipps kommen.

 

Welche Dartscheibe sollte es denn nun für Kinder sein?

Als kleine Zusammenfassung und Empfehlung gehe ich immer gerne nach dem Alter vor:

Kinder bis / um die 5 Jahre:

Hier sollte man auf Sicherheit achten und meiner Meinung nach auf Klett Dartscheiben setzen. Das schult zum Einen das Wurfgefühl und es birgt keine Verletzungsgefahr.

 

 

 

 

Kinder ab 5 Jahre bis ca. 10 Jahre:

Meine Empfehlung ist hier mit einer günstigen elektronischen Dartscheibe zu starten. Falls es nur etwas witziges für das Kinderzimmer sein soll, so kann man natürlich auch auf ein magnetisches Dartset setzen – ich tendiere aber zur elektronischen Dartscheibe. Hier ist alles dabei und die Verletzungsgefahr ist minimiert:

Magnet-Dartscheiben:

Magnet-Dart
Preis: 17,33€
Zuletzt aktualisiert am 01.11.2017
Small Foot Company 2836 – Dartscheibe – Sport
Preis: 19,99€
Zuletzt aktualisiert am 01.11.2017

 

Günstige gute elektronische Dartscheibe:

Carromco ORCA-301 E-Darts
Preis: 31,82€
Sie sparen: 18.13€ (36%)
Zuletzt aktualisiert am 01.11.2017

 

Kinder ab 10 Jahren:

Für eine Erstanschaffung ist auch hier meine Empfehlung einer elektronischen Dartscheibe. Gerade in Bezug auf Verletzungsgefahr, Einfachheit und dem Umfang der Dartsets. Für um die 50 Euro kann man hier schon mächtig viel Spaß haben.

Carromco Matrix 501 E-Darts
Preis: 94,95€
Zuletzt aktualisiert am 01.11.2017

 

Eine klassisches (Steel) Dartscheibe für Kinder, welche schon etwas Erfahrung und Lust mitbringen, mehr vom Dartsport lernen wollen oder weil vielleicht schon ein Familienmitglied Darts spielt. Als gutes Einsteigerset inkl. Pfeilen eignet sich das gute Winmau Blade 5 inklusive Wandschutz und 2 Set Pfeilen. Damit ist man Startklar und kann sich dann immer noch „verbessern“, in dem man neue Pfeile kauft.

 

Hier noch ein schönes Beispiel, wie die Dartscheiben für die Eltern und für die Kinder aufgehangen werden können.