Wie verbessere ich mein Dartspiel?

Irgendwann ist man an dem Punkt, an dem man kein Anfänger mehr ist und sich fragt, wie man sein Spiel denn nun verbessern kann. Der Punkt, an dem man sich vielleicht auch in einem Verein anmelden möchte, in einem Wettbewerb gegen andere Spiele antreten möchte und im Besten Fall natürlich auch gewinnen möchte.

 

Üben, üben, üben

Phil Taylor ist nicht umsonst der Rekordweltmeister im Darts. Er hat und hatte diese Erfolge nur aufgrund seines unbändigen Willens täglich zu trainieren. Phil Taylor trainiert bis zu 8 Stunden täglich an seinem Spiel. Natürlich gehört auch immer etwas Talent dazu. Aber er sagt selber, dass es keine Magie ist, sondern harte Arbeit. Falls Du also besser werden möchtest, trainiere hart.

Trotzdem sollte man mit System trainieren, versuchen seine Stärken zu verbessern und auch die Schwächen abzustellen.

Einen guten Dartspieler zeichnet nicht nur aus, dass er hohe Scores wirft, sondern dass er am Ende auch das Spiel mit einem gezielten Wurf auf die Doppelfelder beendet. Wenn er ganz locker regelmäßig Würfe über 100 Punkte abliefert, aber sein Finish einfach nicht trainiert hat, dann wird er mehr Spiele verlieren als gewinnen.

 

High Scores trainieren

Ein entscheidender Faktor für ein erfolgreiches Dartspiel sind hohe Aufnahmen. Das heißt, dass Du selten ein Spiel gewinnst, wenn deine Aufnahmen (Scores) zu niedrig sind. Somit sollte ein Teil deines Trainings das gezielte werfen auf hohe Werte sein. Hier bietet sich natürlich an, dass du auf die Triple 20, Triple 19 oder Bulls Eye wirfst.

Setzt Dich zu Beginn aber nicht zu sehr unter Druck, sondern versuche dich zu steigern. Setze dir erste Ziele, dass du z.B. mit jeder Aufnahme über 60 Punkte wirfst. Wenn Du dies in großer Regelmäßig schaffst, erhöhe Deine Ziele auf über 80 Punkte. Bis du es schaffst, auch mal die 180 zu werfen. Dies schaffen aber nur die wenigsten Spiele regelmäßig. Trotzdem ein gutes Ziel, dies unregelmäßig im Spiel zu schaffen.

Wenn Du während eines Matches höhere Aufnahmen als dein Gegner erzielst, hast Du für dein Finish schon mal einen kleinen Vorteil.

 

Double Training

Ein weiterer entscheidender Faktor für ein erfolgreiches Spiel ist, dass du das Leg oder den Satz abschließt. Und dies ist in den meisten Wettbewerben nur möglich, wenn Du das Doppelfeld triffst.

Übe also regelmäßig die Doppelfelder zu treffen. Dies kannst Du z.B. machen, in dem Du dir für ca. 10 Minuten vornimmst, nur die Doppel 20 zu treffen. Danach nur die Doppel 3 usw. Wenn Du nun regelmäßig bei jedem zweiten Wurf jede beliebige Doppel triffst, welche du dir ausgesucht hast, bist du auf einem sehr guten Weg.

Du kannst auch einbauen, dass du vor jedem Doppelfeld ein Singlefeld treffen. z.B. fang mit 41 an. Jetzt musst Du die 1 und die Doppel 20 treffen. So kann man sich selber schöne Übungen bauen und an seinem Spiel pfeilen.

Auch eine Form des Double Trainings ist es, wichtige Checkouts zu trainieren. Wenn du regelmäßig hohe Punktzahlen wirfst, werden dir immer wieder die selben Checkouts über den weg laufen. Das heißt, dass du sicher öfter die Doppel 20 für dein Finish benötigst, als z.B. die Doppel 1. Natürlich solltest Du jedes Doppel gut treffen können, aber am Wichtigsten sind natürlich auch hier die hohen Doppelfelder. UND die Felder, die du treffen musst, wenn du das höhere Doppelfeld nicht triffst, sondern nur das Singlefeld.

20, 10, 5

16, 8, 4, 2, 1

18, 9

Total einfach oder? 😉 

 

Genauigkeit trainieren

Warum ist das so wichtig? Wenn du schon ein etwas erfahrenerer Spieler bist, wirst Du feststellen, dass in der Triple 20 schon ein Dartpfeil steckt und das Feld dadurch nicht unbedingt größer wird. Somit kannst Du natürlich auf die Triple 19 ausweichen, oder aber dein Spiel dahingehend verbessern, dass du noch genauer wirfst und auch den zweiten und dritten Dart im Triple 20 Feld versenkst.

Du kannst Dir mit einem kleinen Sticker behilflich sein und diesen Punkt für deine Würfe fokussieren. Versuche immer nur diesen einen Punkt zu treffen. Schon bald wirst Du merken, dass deine Wurfgenauigkeit zunimmt und Dein Spiel sich verbessert.

 

Welche Trainingsspiele verbessern dein Spiel?

  • Für Anfänger eignet sich das bekannte „Around the Clock“ aber es gibt auch noch viele weitere Formen. Wichtig ist, dass man sich nicht zu Beginn auf die offiziellen Regeln verkrampft und versucht 301 oder 501 mit einem Doppel zu beenden. Das führt zu Beginn nur zur Frustration.
  • Für Fortgeschrittene Dartsspieler gibt es viele spannende Spiele. Wichtig ist wie oben schon erwähnt, dass man immer wieder auch die Triple und Doppel Übungen einbaut. Weitere Trainingsspiele findet ihr hier:

 

Fazit

Abschließend bleibt zu erwähnen, dass natürlich jedes Trainingsspiel auch einen Trainingseffekt hat. Trotzdem macht es Sinn etwas systematischer zu trainieren. Bleiben wir beim Beispiel Tennis. Hier werden auch nicht nur Trainingsspiele gemacht. Tennisprofis trainieren Ihren Aufschlag hunderte Male hintereinander, bis der Ablauf komplett automatisiert stattfindet. Das gleiche kann man auf den Dartsport anwenden. Versuche die o.g. Punkte immer und immer wieder zu wiederholen, in dem Du z.B. 100 Würfe auf die Triple 20 trainierst. So stellen sich langfristig weitere Erfolge ein.

Und gerade als Anfänger macht es Sinn erst ein mal zu Hause zu trainieren und Sicherheit zu bekommen, bevor man sich mit anderen öffentlich zu einem Wettkampf verabredet.

Game on!